Loading...

Montagen


Weiterfürende Links und Anleitungen:

- Die besten Knoten für Fliegenfischer (Anleitungen)

- Orvis Knoten (animierte Anleitungen)

- Abstufungen von Rutenlänge abhängigen Vorfächer (Excelberechnung)


Die Knoten:

 


Der "Doppelturle-Knoten" Sicherer Angelknoten für die Montage von Fliegen mit schrägem Öhr.

Doppelturle-Knoten
  • 1. Vor dem Haken 2 Schlaufen bilden.

  • 2. Schnurende von hinten durch die Schlaufen stecken und verknoten.

  • 3. Haken durch die Schlaufen stecken und an den Schnurenden ziehen.

  • 4. Fertig!
**********************************************************

Die "Geflechtschlaufe" Sie ist die moderne Schlaufe an der Fliegenschnur.


  • Tipp: Nur sehr wenig Sekundenkleber verwenden. Die Klebestelle wird sonst zu steif.
**********************************************************

Der "Georgeharvey-Knoten" Er ist ein spezieller Trockenfliegenknoten für Fliegen mit abgeschrägten Ösen.


  • 1. Schnur durch die Öse stecken und 2 Schlaufen bilden.

  • 2. Die Schlaufen zusammen schieben und

  • 3. zwei mal mit der Schnur umwickeln.

  • 4. Zusammenziehen. Sauber gebunden springt der Knoten bei vorsichtigem Ziehen über die Öse.

  • 5. Dann richtig festziehen und abstehendes Ende abschneiden, fertig!
**********************************************************

Der "Klammerknoten" Er dient der Fliegenmontage an feinem Monofil.


  • 1. Schnur durch die Öse führen, ca. 5 Windungen.

  • 2. Schnur durch die erste Schlaufe stecken.

  • 3. Nach oben führen und durch die entstandene Schlaufe nach unten führen.

  • 4. Festziehen und fertig!
**********************************************************

Der "Nadelknoten" Dient dem Übergang von der Fliegenschnur zum Vorfach. Hierbei handelt es sich um die eingezogene Variante, wobei das Vorfach durch die Fliegenschnur gezogen wird um einen besseren Übergang zu schaffen. Er gehört zu den unauffälligsten Verbindungen zwischen Fliegenschnur und Vorfach, ist jedoch nur mit einer Nadel als Hilfsmaterial anzufertigen. Dieser Knoten ist nicht einfach zu binden, gleitet aber hervorragend durch die Ringe und ist die richtige Wahl zum unauffälligen Fliegenfischen mit der Trockenfliege und dem leichten Fischen mit der Nymphe.


  • 1. Die Nadel leicht erhitzen und ca. 10mm durch die Fliegenschnur stechen.

  • 2. Das zugespitzte Vorfach durchziehen.

  • 3. Ca. sechs Windungen so straff wie möglich über die Nadel machen.

  • 4. Jetzt wird das Ende des Vorfachs innen parallel zur Fliegenschnur durch die Windung gezogen.

  • 5. Das Vorfachende wird dicht am Knoten abgeschnitten.
**********************************************************

Die "Nadelknotenschlaufe" Die klassische Schlaufe an der Fliegenschnur.


  • 1. Die Nadel leicht erhitzen und ca. 10mm durch die Fliegenschnur stechen.

  • 2. Die beiden Enden der Schlaufe durchziehen.

  • 3. Fünf bis sechs Windungen über die Nadel machen

  • 4. Jetzt die Enden innen parallel zur Fliegenschnur durch die Windung ziehen.

  • 5. Dicht am Knoten abschneiden, fertig.
**********************************************************

Der "Nagelknoten" Dieser Knoten kommt vom Fliegenfischen. Er dient zum Befestigen an einer Schnur. Zum Binden wird ein dünner Nagel benötigt. (eine Ködernadel oder Büroklammer funktioniert ebenfalls). Der Nagel ist dazu da um die Schnur während des Bindens zu versteifen und um einen Durchgang für die Schnur freizuhalten. Die Windungen dürfen nicht zu eng gelegt werden, da sich sonst das Ende schlecht durchschieben lässt.


  • 1. Das anzusetzende Stück, den Nagel und die Schnurr müssen in einer Linie zusammengebracht werden.

  • 2. Ca. 4-5 mal das Ansatzstück um den Nagel wickeln.

  • 3. Wichtig: von vorne nach hinten wickeln!

  • 4. Den Nagel vorsichtig rausziehen und die Schnur von hinten nach vorne durchstecken.

  • 5. Fertig, das Ansatzstück sitzt fest!
**********************************************************

Der "Spulenknoten" Er dient zur Befestigung der Schnur auf der Rollenspule.


  • 1. Schnur um die Rollenspule legen.

  • 2. Doppelt verknoten.

  • 3. Zusammenziehen und fertig!
  •  
Quelle



Blumstraße 19 / 96365 Nordhalben